3.Meran Classic 2015

Für den 06. September 2015 war die Panoramatour angesagt.

Eine Oldtimer – Ausfahrt, die das Wort „Panorama“ einfach verdient hat: Diesmal hat Johannes die Tour über Hafling, Jenesien, Völs am Schlern, Welschnofen, Lavazeijoch, Mendelpass, Gampenpass vorbereitet.

Der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel und anschließend gab es im Innenhof die Einweisung von Johannes Gufler, das Briefing also.
Er selbst führte die Tour im giftgrünen Fiat Dino 2400 an und wurde, wie gewohnt, von seiner Tochter Madelaine begleitet. 

Unter Applaus der „Schaulustigen“ und mit Hilfe der Ordnungshüter konnte die Fahrt pünktlich um 9:00 Uhr starten.

Es ging über Hafling, Mölten, Jenesien bis zum Ansitz Kematen – hier gönnt man den antiken Autos erstmal eine Pause. Es wurde also ein Fotostopp eingelegt und der heiß ersehnte Aperitif eingenommen. Das Auto wurde kurzerhand zum Picknicktisch umfunktioniert und die von unserer Küche liebevoll vorbereiteten Häppchen serviert. Dazu gekühlten Sekt aus der Kühlbox. Organisiert ist Johannes wunderbar, nicht zuletzt, weil seine Frau Margit die Vorbereitungen der Details akribisch in die Hand genommen hatte. Selbstverständlich durfte auch ein lustiges Spiel nicht fehlen, und so hatten die Beifahrer die Aufgabe ihr Auto zu vermessen und den Fragebogen korrekt auszufüllen. Ein Gag, den sich ebenfalls Margit für ihre Freunde und Gäste ausgedacht hatte.

Fotos wurden geschossen und natürlich war auch ein professioneller Fotograf mit von der Partie, der die Strecke vorausfuhr, dann auf die Autos wartete um wirklich fantastische Erinnerungsfotos zu schießen.

Das Mittagessen gab es in Welschnofen im Romantihotel Post Weißes Rössel. Um dahin zu kommen fuhr man von Kematen aus in Richtung Bozen ins Schlerngebiet. Die Aussicht, die sich einem dort erneut bietet ist unbeschreiblich imposant und unvergleichlich schön. Über den Nigerpass auf knapp 1.700 m ü M ging es zum wunderschönen Karersee, in dem sich der Latemar spiegelt, und eben nach Welschnofen.

Das Mittagessen, das der Hausherr selbst zubereitet hatte war vorzüglich und am liebsten würde man hier noch verweilen, doch – es ging weiter über das Lavazjoch auf 1.800 m ü M bis hinunter nach Auer.
Alle freuten sich schon auf den guten Kaffee beim Hotel – Restaurant Tenz in Montan, inzwischen auch schon gute Bekannte, dieser Boxenstopp ist sozusagen zum Kult geworden.

Das Wetter war fantastisch sonnig und sommerlich und alle, die die Möglichkeit hatten, hatten das Verdeck der Oldtimer geöffnet, sehr zum Leidwesen so manch sonnenverbrannter Stirn.

Trotzdem war auch diese Tour wieder ein voller Erfolg. Im Ansitz Plantitscherhof erwartete die Fahrer ein zünftiger Aperitif mit frischem Bier vom Fass und deftigen Leckereien vom Bio-Bauernhof.
Eine Preisverteilung und die obligatorische Urkundenverleihung durfte natürlich auch nicht fehlen, bevor es dann zum Abendessen, untermalt von der tollen Musik der Gruppe „Penny Lane“ ging.

Und weil diese Tour so gut gelungen, die Nachfrage so groß war wurde kurzerhand beschlossen, nächstes Jahr erweitern wir das ganze um eine weiter Classic – nämlich der ersten Frühlingsclassic.

Hofbraeuhaus
Terlan
Garage61
Supra
Garage Marco Tonini SNC
Backmagic
Niederbacher
Margesin
Hydro Pircher
bluMartin
Maxi Metro
Kiku
Würstelstand69
Mercendes Benz
Agostini
Kofler Speck