4.Meran Classic 2016

Die vierte Meran Classic

Diese Meran Classic war bereits im Frühjahr ausgebucht. Die Nachfrage war so groß, dass Johannes dieses Mal sogar 40 Autos mitfahren ließ. Letzten Endes waren es dann tatsächlich 45 Oldtimer, die um die Wette strahlten. Besonders gefreut hat es uns, dass dieses Mal auch Hermann Neubauer mit von der Partie war. Hermann ist Salzburger, Rallyefahrer und nimmt regelmäßig in seinem World Rally Car an den ÖM – Läufen Teil. Wir freuen uns, ihn sponsern zu dürfen.

Die Oldtimerfreunde starteten mit einem köstlichen Frühstück im Hotel in den Tag und nach dem Check in und Briefing in die Genusstour des Tages.
Die Route führte zunächst Richtung Brenner – Blumau, Steinegg mit toller Aussicht auf den Schlern und den besonders schönen Rosengarten, den Latemar im Eggental, vorbei am wunderschönen Karersee.

 

Am Passo San Pellegrino gab es den ersten Boxenstopp. Die Fahrer versammeln sich alle hier und es wurden Erinnerungsfotos gemacht.

Als schließlich alle Oldtimer zusammengefunden hatten – bei so vielen Wagen verliert man schnell mal den Überblick – ging die Fahrt weiter durch Falcade über den Passo Fedaia & Marmolata durch Alleghe auf den Passo Giau. Inzwischen waren 3 Stunden reine Fahrtzeit vergangen und Mensch und Material hatten unbediengt eine Rast verdient. In gewohnter Plantitscherhof – Meran – Classic – Manier wurden die Autos zu Picknickplätzen umfunktioniert, es gab Sekt, Prosecco, Erfrischungen, Häppchen – das Ambiente war sensationell und die Aussicht eine Wucht.

Weiter ging‘s in Richtung Corvara, Passo Falzarego und Passo Valparola, durch die Ortschaft Armentarola und schließlich zur Seilbahn Piz Sorega.

Die Autos ruhten sich auf dem Parkplatz aus, wo sie jede Menge Bewunderer fanden, während die Fahrer und Beifahrer mit der Seilbahn zum Bergrestaurant fuhren.
Der Hunger war inzwischen groß und der Appetit in so luftiger Höhe enorm. Das Essen schmeckte so umso mehr.

Zwei Stunden später ging die Tour weiter nach La Villa – Stern und schließlich über das Grödner Joch auf 2.136 m bis nach St. Ulrich – über den Panider Sattel durch Kastelruth. Der sagenumwobene Schlern zog hier alle Blicke auf sich und zeigte sich von seiner schönsten Seite. Vorbei an Seis und Völs kam man nach Verschnaid und Mölten, eine letzte Bergprüfung für die braven Autos.

Im Hotel Ansitz Plantitscherhof angekommen ließen es sich die Teilnehmer gut gehen bei Speis, Trank und Musik. Die Stimmung war fantastisch und der Abend sehr gesellig.

Eine besondere Freude war auch, dass nun immer mehr Hotelgäste diesem Event beiwohnten., 45 Oldtimer, das war eine aufregende Tour, die Nachfrage für die Meran Classic wird immer noch größer und die logische Konsequenz ist: Im nächsten Jahr werden wir 3 Touren veranstalten eine im Frühling, eine im Sommer und eine im Herbst.

Sind Sie schon angemeldet? Der Count Down läuft….

Hofbraeuhaus
Terlan
Garage61
Supra
Garage Marco Tonini SNC
Backmagic
Niederbacher
Margesin
Hydro Pircher
bluMartin
Maxi Metro
Kiku
Würstelstand69
Mercendes Benz
Agostini
Kofler Speck